CHOREOGRAPHIE MIT 40 MÄNNLICHEN JUGENDLICHEN
OHNE SCHULABSCHLUSS UNTER DER LEITUNG VON
ROYSTON MALDOOM IN KOOPERATION MIT DER GRONE NETZWERK HAMBURG GMBH (2006)

Royston Maldoom, der seit 30 Jahren weltweit arbeitet, wurde erst durch den vielfach, u.a. mit der "Goldenen Lola" preisgekrönten Film "Rhythm is it!" einem breiten Publikum bekannt. Nach einer ersten Ausbildung an einer Hochschule für Landwirtschaft fand er erst zwanzigjährig zum Tanz als er mit Freunden einen Film des "Royal Ballett" sah. Sofort entdeckte er seine Leidenschaft zur Tanzkunst und vermittelt dies seitdem: seine Passion zu finden und zu leben. Im Anschluss an die Ausbildung meldete er sich an einer Ballettschule an. Stipendien ermöglichten ihm eine hervorragende Ausbildung an diversen Akademien, wie z.B. der "Rambert Ballet School" und der "Royal Ballet School" in London. Auszeichnungen verhalfen ihm zu internationalen Kontakten. So wurde Royston Maldoom von Alvin Ailey an dessen "American Dance School" nach New York geholt; auf seine erste ausgezeichnete Choreographie "Adagietto No. 5" folgten weitere internationale Preise und Zusammenarbeiten mit renommierten Ensembles, wie dem "Dance Theatre of Harlem New York", dem "Schottischen und Irischen Nationalballett", dem "Nationalballett Peru" u.a..

Royston Maldoom agiert weltweit und ist fasziniert davon, mit Menschen verschiedener Hintergründe und Voraussetzungen zu arbeiten, d.h. mit Straßenkindern, Behinderten, Gefangenen, mit Menschen in Kriegs- und Krisengebieten, und ihnen dabei die Möglichkeit zu geben, sich selbst, ihre Leidenschaften und ihr Können zu entdecken. Mit seiner Grundüberzeugung, dass Kunst Leben und Gesellschaften verändern kann, studierte er u.a. 1996 in Äthiopien mit Straßenkindern "Carmina Burana" ein und gründete dort eine Ausbildungsstätte. Entsprechende Projekte fanden in Peru, Südafrika, Bosnien, aber auch Großbritannien und Deutschland statt. Im Februar 2004 erarbeitete Royston Maldoom eine Choreographie zu "Le Sacre du Printemps" von Igor Strawinsky mit 250 jungen Berlinern ein, die von den Berliner Philharmonikern musikalisch begleitet wurde.

Dieses Projekt ist eines in einer Reihe von Jugendtanzgruppen mit Orchestern, darunter auch Gruppen in Belfast, Vilnius, Glasgow, Duisburg, mit dem"London Symphony Orchestra", dem "Scottish Chamber Orchestra" und "Ulster Orchestra" u.v.a.

 

CHOREOGRAPHIEN:

MAGS BYRNE >>>  
& MEKBUL JEMAL >>>
(Grundschüler)


JANICE PARKER >>>
(Menschen mit Behinderung
)

TAMARA MCLORG >>>
(Migrantinnen)


SUSANNAH BROUGHTON
>>>
(Senioren)

ROYSTON MALDOOM
>>>

(Junge Männer)

PRESSESPIEGEL

LABORATORIUM
Laboratorium (PDF) >>>

Selbstmotivation als Schlüsselkompetenz (PDF) >>>

DOWNLOADS (PDF):
PROZESSBEOBACHTUNG
SENIORENGRUPPE >>>
PROGRAMM >>>

 

   Interview (PDF) >>>